Vodafone Prepaid APN – die Einstellungen für die Callya Prepaid Tarife

Vodafone Prepaid APN – die Einstellungen für die Callya Prepaid Tarife – Vodafone bietet die eigenen Prepaid Tarife unter dem Markennamen Callya an und mittlerweile findet man eine ganze Reihe von Tarifen und Flatrates im Callya-Angebot. Die Prepaid Simkarten werden dabei immer als Freikarten angeboten und das bedeutet, es gibt weder einen Kaufpreis noch Versandkosten bei der Bestellungen. Man kann die Vodafone Prepaid Tarife komplett kostenlos bestellen und Gebühren gibt es erst, wenn man die Tarife nutzt. Dazu setzt Vodafone mit den Callya Flex und Callya Digital Angeboten auf teilweise appbasierte Tarife, die sich in erster Linie per App verwalten lassen und beispielsweise in den Shops gar nicht mehr angeboten werden.

Die Vodafone Prepaid Sim nutzen natürlich das Mobilfunk-Netz von Vodafone und es gibt auch nur diese eine Handy-Netz. Das macht es für die Verbraucher etwas einfacher, denn man braucht nur die APN Daten von Vodafone und diese sind an sich für alle Prepaid Anbieter in diesem Netz gleich. In der Regel muss man als Kunde auch nicht aktiv werden, auch bei den Prepaid Angeboten werden die APN Daten automatisch per OTA SMS zugestellt und eingerichtet, sobald man die Callya Sim zum ersten Mal in ein neues Handy oder Smartphones einlegt.

Das Unternehmen schreibt selbst zur Vorgehensweise:

Hast Du Dein Smartphone von Vodafone? Dann ist Dein Smartphone so voreingestellt, dass Du problemlos im Internet surfen kannst. Geht das nicht, nutz bitte unseren Handy-Konfigurator.

Oder geh auf unsere Geräte-Anleitungen. Dort findest Du Anleitungen und Videos zu vielen Smartphones, Surfsticks & Tablets.

Du kennst Dich mit Deinem Gerät aus? Dann kannst Du Deine Internet-Einstellungen auch manuell ändern. Wähl zunächst aus, wo Du Deine Einstellungen ändern möchtest. Benutzername und Passwort brauchst Du dafür nicht.

Die Callya APN Daten gelten dabei für alle Prepaid Tarife von Vodafone. Auch die große Callya Black Prepaid Flat mit unbegrenztem Datenvolumen nutzt diese Einstellungen genau so wie der komplett kostenlose Callya-Classic Grundtarif. Überblick: https://kostenlose-sim.online

Vodafone bietet auch die Möglichkeit, die Einstellungen nochmal automatisch neu zu setzen. Das geht über den erwähnten Handy Konfigurator. Dieser kann kostenfrei (und mehrfach) genutzt werden und funktioniert auch für andere Anbieter im Vodafone D2 Netz. Man findet ihr hier:

Callya: die Vodafone Prepaid APN Einstellungen

Alle Callya Angebote sind dabei Prepaid Karten, auch die neueren Callya Digital und die (mittlerweile beendeten) Callya Flex Angebote. Man muss also immer die Prepaid APN Daten für das Vodafone Netz nutzen, sonst wird eventuell nicht richtig abgerechnet oder es gibt keinen Internet-Zugang. Unabhängig davon gelten die APN Daten dann aber für alle Netzbereiche. Man kann mit diesen APN Einstellungen als auch mit den neuen 5G Funktionen der Callya Simkarte nutzen und genau so im 4G/LTE und 2G Netz von Vodafone. 3G ist im Vodafone Netz allerdings mittlerweile abgeschaltet, daher stehen UMTS und HSDPA unabhängig von den APN Einstellungen NICHT mehr zur Verfügung.

Bezeichnung Einstellungen
ProfilnameVFD2 Web
APN (Zugangspunkt)web.vodafone.de (Vertrag)
event.vodafone.de (Websessions, CallYa, Prepaid)

home.vodafone.de (Vodafone GigaCube)
1. Server (Auch: DNS1 oder Primär-DNS)139.007.030.125
2. Server (Auch: DNS2 oder Sekundär-DNS)139.007.030.126

Hinweis: Wurden die APN Zugangsdaten für das mobile Internet manuell geändert, sollte danach auf jeden Fall das Handy neu gestartet werden. Nur dann werden die neuen Daten korrekt geladen und genutzt, ohne Neustart kann es passieren, dass weiter die bisherigen APN verwendet werden.

So hinterlegt man die APN Daten bei Android und iOS

Die Einstellungen für Handys und Smartphones sind unterschiedlich, je nachdem, welches Betriebssystem man nutzt. APN werden unter Android anders hinterlegt als die APN auf iOS Geräten wie iPhone oder iPad. Die APN Daten sind zwar gleich, aber die Menüführung und auch die Unterpunkte bei den Einstellungen sind anders und man muss sich daher bei einem Wechsel umgewöhnen.

Das Problem gibt es nicht, wenn man die APN Zugangspunkte automatisch setzen lässt. Dann ermittelt der Anbieter das Gerät und passt die automatische Konfiguration direkt darauf an.

HINWEIS: Man sollte die APN Einstellungen nur ändern, wenn es Probleme mit dem Internet gibt und die Zugangspunkte nicht zum eigenen Handy-Netz passen. In allen anderen Fällen kann man an dieser Stelle mehr kaputt machen als reparieren und im Zweifel ist es auch immer besser, zuerst die automatische APN Konfiguration zu nutzen und nur wenn diese nicht funktioniert die Daten manuell einzugeben.

Daran erkennt man, dass die APN Daten falsch sind

Nicht immer ist ganz klar, wann die APN falsch sind und man daher die Internet-Zugangsdaten prüfen sollte. Leider gibt es eine ganze Reihe von möglichen Ursachen für Probleme mit dem mobilen Internet und dem Empfang bei Handys, APN Einstellungen sind nur eine von mehreren Fehlerursachen. Einige Hinweise zu diesem Thema helfen eventuell weiter, die möglichen Ursachen einzugrenzen:

  • hat das Handy oder Smartphone gar keine Empfang (keine Balken, Kreuz statt Netzanzeige), hat es in der Regel nichts mit den APN Daten zu tun. Auch bei fehlerhaften APN wählen sie die Geräte normal ins Netz ein, nur das mobile Internet ist dann nicht nutzbar.
  • Auch bei Problemen mit der Sim Karte (Sim wird nicht erkannt, Sim ist nicht eingerichtet oder außerhalb des Abdeckungsbereiches) hat dies in der Regel nichts mit den APN Daten zu tun. Diese Fehlermeldungen deuten stattdessen darauf hin, dass die Sim entweder defekt oder der genutzt Tarif gekündigt oder noch nicht aktiv ist. In dem Fall helfen dann auch die korrekten APN Internet Einstellungen kaum weiter.

Fehlerhafte APN Einstellungen für das mobile Internet machen sich stattdessen in der Regel bemerkbar, weil es trotz Empfang keinen Zugang zum mobilen Internet gibt. Man kann zwar ohne Probleme SMS verschicken und auch Gespräche führen, aber WhatsApp funktioniert beispielsweise nicht und auch andere Webseite laden nicht und Apps werden nicht aktualisiert oder finden keine Verbindungen.

Bei Problemen mit dem mobilen Internet trotz Empfang sollte man daher immer die APN Daten prüfen und schauen, ob die Daten mit den originalen Werten des jeweiligen Netzbetreibers übereinstimmen.

Weiter Anbieter mit Vodafone APN

Schreibe einen Kommentar

Kostenloser Mobilfunk-Newsletter




Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über Produktneuheiten und Sonderaktionen. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.