O2 APN Einstellungen – so findet man die korrekten Internet Zugangsdaten für das Handy

O2 APN Einstellungen – so findet man die korrekten Internet Zugangsdaten für das Handy – Im Handynetz von O2 finden sich mittlerweile mehr als 50 Millionen Simkarten und damit ist das O2 Netz derzeit das zweitgrößte Handy-Netz in Deutschland. Neben O2 selbst gibt es dabei eine ganze Reihe von Drittanbieter, die ebenfalls das Mobilfunk-Netz von O2 nutzen und dort ihre Tarife und Flatrates anbieten. Dazu gibt es auch einige Prepaid Anbieter im O2 Netz und sogar eigene Anbieten, die zwar das Handynetz von o2 nutzen, dahinter aber ihre eigene Infrastruktur installiert haben (beispielsweise Simquadrat).

Für das mobile Internet nutzt O2 allerdings das bekannte Zugangssystem per APN Daten, dass man auch aus den anderen Netzen kennt und hat dies für alle Anbieter im Mobilfunk-Netz von O2 zur Verfügung gestellt.

O2 schreibt selbst zu diesem Thema:

Der Access Point Name (APN) oder Zugangspunkt verbindet Ihr Handy mit unseren mobilen Datendiensten. Diese Verbindung erfordert die korrekten Zugangsdaten für das o2-Netzwerk. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den APN einstellen, anzeigen und bearbeiten können. Nur mit den richtigen APN-Einstellungen von o2 können Sie auf Ihrem Smartphone das mobile Internet nutzen.

In der Regel werden die korrekten APN Daten für das Mobilfunk-Netz von O2 dabei direkt beim ersten Einlegen der Simkarte geladen. Daher kann man O2 Tarife und Flatrates meistens ohne größere Probleme direkt nutzen und muss keine eigenen Einstellungen vornehmen, da dies automatisch erfolgt. Ab und an kommt es aber dabei zu Problemen und dann muss man eventuell doch selbst eingreifen und die APN Daten anpassen und korrigieren.

TIPP: Bevor man versucht, die O2 APN Daten manuell einzustellen, ist es auf jeden Fall ratsam, die automatische Konfiguration von O2 erneut zu nutzen. Dieser Service ist kostenfrei und setzt auf jeden Fall die korrekten Daten. Dazu muss man selbst keine Einstellungen vornehmen. Sollte die automatische Einstellung doch nicht funktionieren, kann man immer noch manuell die O2 APN Einstellungen ändern.

O2 bietet für die eigenen Tarife mittlerweile auch eSIM an und dazu unterstützen auch einige Drittanbieter mittlerweile die fest verbauten Simkarten in den neueren Geräten. Bei den APN Daten macht dies allerdings keine Unterschied, auch wenn der Tarif per eSIM geladen wird und nicht über eine Plastik-Sim, benötigt man die korrekten O2 APN Zugangsdaten für das mobile Internet. Daher sollte man auch bei eSIM Tarifen bei Internet Problemen prüfen, ob die korrekten APN Daten für das O2 Netz hinterlegt sind.

Wie das geht und welche APN Daten für das Netz von o2 notwendig sind, haben wir hier in diesem Artikel zusammengefasst.

Die korrekten APN Daten für das O2 Netz

O2 nutzt an sich für alle Netzbereiche die gleichen APN Daten. Es macht also keine Unterschied, welche Anbieter man nutzt oder ob man 2G, LTE oder 5G einsetzt. Die APN Daten sind immer gleich. Es gibt nur einen Unterschied und der betrifft die Prepaid Tarife im O2 Netz. Alle Angebote mit Prepaid Abrechnung nutzen eigene APN Daten. Auch Sipgate nutzt eigene APN Daten, weil das Unternehmen eigene Server hat, die den Zugang regeln. Alle andere Anbieter im o2 Netz setzen auf die gleichen APN Internet Einstellungen.

Profilname
o2 Internet
APN (Zugangspunkt)
“internet” (für postpaid) oder “pinternet.interkom.de” (für prepaid)
Proxy
nicht notwendig
Port
nicht notwendig
Benutzername
nicht notwendig
Passwort
nicht notwendig
Server
nicht notwendig
MCC
262
MNC
07
Authentifizierungstyp
PAP
APN type
default,supl (Achtung: alles Kleinbuchstaben)
Verbindungssicherheit
aus
Startseite (Homepage)
https://m.o2online.de

So hinterlegt man die APN Daten bei Android und iOS

Die Einstellungen für Handys und Smartphones sind unterschiedlich, je nachdem, welches Betriebssystem man nutzt. APN werden unter Android anders hinterlegt als die APN auf iOS Geräten wie iPhone oder iPad. Die APN Daten sind zwar gleich, aber die Menüführung und auch die Unterpunkte bei den Einstellungen sind anders und man muss sich daher bei einem Wechsel umgewöhnen.

Das Problem gibt es nicht, wenn man die APN Zugangspunkte automatisch setzen lässt. Dann ermittelt der Anbieter das Gerät und passt die automatische Konfiguration direkt darauf an.

HINWEIS: Man sollte die APN Einstellungen nur ändern, wenn es Probleme mit dem Internet gibt und die Zugangspunkte nicht zum eigenen Handy-Netz passen. In allen anderen Fällen kann man an dieser Stelle mehr kaputt machen als reparieren und im Zweifel ist es auch immer besser, zuerst die automatische APN Konfiguration zu nutzen und nur wenn diese nicht funktioniert die Daten manuell einzugeben.

Woran erkennt man fehlerhafte APN Einstellungen?

Nicht immer ist ganz klar, wann die APN falsch sind und man daher die Internet-Zugangsdaten prüfen sollte. Leider gibt es eine ganze Reihe von möglichen Ursachen für Probleme mit dem mobilen Internet und dem Empfang bei Handys, APN Einstellungen sind nur eine von mehreren Fehlerursachen. Einige Hinweise zu diesem Thema helfen eventuell weiter, die möglichen Ursachen einzugrenzen:

  • hat das Handy oder Smartphone gar keine Empfang (keine Balken, Kreuz statt Netzanzeige), hat es in der Regel nichts mit den APN Daten zu tun. Auch bei fehlerhaften APN wählen sie die Geräte normal ins Netz ein, nur das mobile Internet ist dann nicht nutzbar.
  • Auch bei Problemen mit der Sim Karte (Sim wird nicht erkannt, Sim ist nicht eingerichtet oder außerhalb des Abdeckungsbereiches) hat dies in der Regel nichts mit den APN Daten zu tun. Diese Fehlermeldungen deuten stattdessen darauf hin, dass die Sim entweder defekt oder der genutzt Tarif gekündigt oder noch nicht aktiv ist. In dem Fall helfen dann auch die korrekten APN Internet Einstellungen kaum weiter.

Fehlerhafte APN Einstellungen für das mobile Internet machen sich stattdessen in der Regel bemerkbar, weil es trotz Empfang keinen Zugang zum mobilen Internet gibt. Man kann zwar ohne Probleme SMS verschicken und auch Gespräche führen, aber WhatsApp funktioniert beispielsweise nicht und auch andere Webseite laden nicht und Apps werden nicht aktualisiert oder finden keine Verbindungen.

Bei Problemen mit dem mobilen Internet trotz Empfang sollte man daher immer die APN Daten prüfen und schauen, ob die Daten mit den originalen Werten des jeweiligen Netzbetreibers übereinstimmen.

Weitere APN Einstellungen für O2 Netz Anbieter

Schreibe einen Kommentar