Rossmann mobil APN und Internet Einstellungen

Rossmann mobil APN und Internet Einstellungen – Rossmann mobil ist die Prepaid Marke der Rossmann Drogerie Kette und man bekommt sowohl die Prepaid Sim als auch die Guthabenkarte für die Aufladung in erster Linie in den Filialen des Discounters. Dabei stehen derzeit zwei Tarife zur Auswahl: Rossmann mobil und Rossmann mobil powered by Otelo.

Bei den APN Einstellungen macht es keinen großen Unterschied, welche Tarifvariante man nutzt. In beiden Fällen wird das Mobilfunk-Netz von Vodafone (D2 Netz) genutzt und daher kommen auch die APN Einstellungen von Vodafone zum Einsatz.

Leider ist Rossmann mobil nicht sehr kommunikativ was die Internet Einstellungen in den jeweiligen Tarifen betrifft. Die APN Daten finden sich selbst in den FAQ des Discounters nicht. Man verlässt sich wohl darauf, dass die Konfiguration im Vodafone Netz automatisch abläuft und die Kunden dann gar nichts mehr machen müssen. In der Regel ist das auch der Fall. Nach dem ersten Einlegen der Simkarte von Rossmann mobil in ein neues Handy werden die APN Daten automatisch übermittelt und wenn alles richtig läuft, kann man danach direkt die Simkarte nutzen. Neue APN Einstellungen oder Korrekturen müssen daher nur hinterlegt werden, wenn dieser automatische Prozess nicht funktioniert hat.

TIPP: Die automatischen APN Konfiguration funktioniert auch für die Simkarten und Tarife von Rossmann mobil. Bei Problemen sollte man daher zuerst versuchen, die Daten nochmal automatisch neu setzen zu lassen. Das ist einfach, kostenlos und behebt oft bereits die Probleme.

Rossmann mobil APN und Internet Einstellungen

Sowohl Rossmann mobil und Rossmann mobil powered by Otelo sind Prepaid Angebote und daher muss man für die Internet APN Einstellungen die Daten für die Callya Prepaid Nutzung im Vodafone Netz wählen. LTE ist bisher noch in keinem der Angebote möglich, würde aber mit den gleichen APN Daten nutzbar sein.

Bezeichnung Einstellungen
ProfilnameVFD2 Web
APN (Zugangspunkt)web.vodafone.de (Vertrag)
event.vodafone.de (Websessions, CallYa, Prepaid)

home.vodafone.de (Vodafone GigaCube)
1. Server (Auch: DNS1 oder Primär-DNS)139.007.030.125
2. Server (Auch: DNS2 oder Sekundär-DNS)139.007.030.126

WICHTIG: Hat man die APN Daten bei Rossmann mobil manuell geändert, sollte man das Handy oder Smartphones nochmal komplett neu starten. Erst dann werden die neuen APN Einstellungen auch korrekt übernommen.

So hinterlegt man die APN Daten bei Android und iOS

Die Einstellungen für Handys und Smartphones sind unterschiedlich, je nachdem, welches Betriebssystem man nutzt. APN werden unter Android anders hinterlegt als die APN auf iOS Geräten wie iPhone oder iPad. Die APN Daten sind zwar gleich, aber die Menüführung und auch die Unterpunkte bei den Einstellungen sind anders und man muss sich daher bei einem Wechsel umgewöhnen.

Das Problem gibt es nicht, wenn man die APN Zugangspunkte automatisch setzen lässt. Dann ermittelt der Anbieter das Gerät und passt die automatische Konfiguration direkt darauf an.

HINWEIS: Man sollte die APN Einstellungen nur ändern, wenn es Probleme mit dem Internet gibt und die Zugangspunkte nicht zum eigenen Handy-Netz passen. In allen anderen Fällen kann man an dieser Stelle mehr kaputt machen als reparieren und im Zweifel ist es auch immer besser, zuerst die automatische APN Konfiguration zu nutzen und nur wenn diese nicht funktioniert die Daten manuell einzugeben.

Weiter Anbieter mit Vodafone APN

FYVE APN Internet Einstellungen und die Zugangspunkte

FYVE APN Internet Einstellungen und die Zugangspunkte – FYVE war ursprünglich als Prepaid Discounter im Mobilfunk-Netz von Vodafone gestartet, bietet mittlerweile aber neben den Prepaid Angeboten auch eine ganze Reihe von Allnet Flat auf Rechnung. Das Unternehmen hat sich also zu einem Discounter mit großer Angebotspalette entwickelt. Die Postpaid Tarife werden dabei von Otelo realisiert (“powered by Otelo”) und daher findet man hier die gleichen Einstellungen und auch ähnliche Konditionen wie bei Otelo selbst.

Generall wird dabei natürlich das Mobilfunk-Netz von Vodafone genutzt und auch die APN Einstellungen von Vodafone. Andere Netze gibt es bei FYVE nicht, das Unternehmen bietet also nur Vodafone Tarife an. Das macht die Konfiguration einfacher, da man nur ein Netz beachten muss.

Das Unternehmen schreib selbst in den FAQ dazu:

Der korrekte Namen für den Zugangspunkt (APN) lautet: web.vodafone.de. Ob der korrekte Zugangspunkt eingestellt ist, kannst du unter dem Menüpunkt „Einstellungen“ überprüfen. Da der APN aber in der Regel von Beginn an korrekt vorkonfiguriert ist, kannst du meist unmittelbar lossurfen.

Über das Vodafone System werden in den meisten Fällen die APN Daten auch direkt automatisch hinterlegt, wenn die Simkarte von FYVE in ein neues Gerät eingelegt wird. Die Kunden von FYVE müssen daher an sich nichts selbst machen. Eingreifen muss man nur, wenn es dauerhaft Probleme mit dem mobilen Internet gibt. Dann hat diese automatische Einrichtung der FYVE APN Einstellungen wahrscheinlich nicht funktioniert.

TIPP: Man kann für FYVE auch den automatischen Einstellungs-Service von Vodafone Nutzer (mehr dazu weiter unten) und damit die APN Einstellungen direkt setzen lassen. Dies ist kostenlos und eine manuelle Konfiguration ist dann nicht mehr notwendig.

FYVE APN Internet Einstellungen und die Zugangspunkte

FYVE nutzt für alle Angebote das Mobilfunk-Netz von Vodafone und daher werden auch die APN Zugangspunkte eingesetzt. Das gilt sowohl für die Prepaid Karten als auch für die neuen Postpaid Handytarife des Unternehmens. Es gibt also für alle Angebote des Discounters die gleichen APN Einstellungen und man kann damit sowohl 3G als auch LTE nutzen. 5G Verbindungen stehen aktuell bei FYVE noch nicht zur Verfügung (auch nicht gegen Aufpreis).

Bezeichnung Einstellungen
ProfilnameVFD2 Web
APN (Zugangspunkt)web.vodafone.de (Vertrag)
event.vodafone.de (Websessions, CallYa, Prepaid)

home.vodafone.de (Vodafone GigaCube)
1. Server (Auch: DNS1 oder Primär-DNS)139.007.030.125
2. Server (Auch: DNS2 oder Sekundär-DNS)139.007.030.126

So hinterlegt man die APN Daten bei Android und iOS

Die Einstellungen für Handys und Smartphones sind unterschiedlich, je nachdem, welches Betriebssystem man nutzt. APN werden unter Android anders hinterlegt als die APN auf iOS Geräten wie iPhone oder iPad. Die APN Daten sind zwar gleich, aber die Menüführung und auch die Unterpunkte bei den Einstellungen sind anders und man muss sich daher bei einem Wechsel umgewöhnen.

Das Problem gibt es nicht, wenn man die APN Zugangspunkte automatisch setzen lässt. Dann ermittelt der Anbieter das Gerät und passt die automatische Konfiguration direkt darauf an.

HINWEIS: Man sollte die APN Einstellungen nur ändern, wenn es Probleme mit dem Internet gibt und die Zugangspunkte nicht zum eigenen Handy-Netz passen. In allen anderen Fällen kann man an dieser Stelle mehr kaputt machen als reparieren und im Zweifel ist es auch immer besser, zuerst die automatische APN Konfiguration zu nutzen und nur wenn diese nicht funktioniert die Daten manuell einzugeben.

Weiter Anbieter mit Vodafone APN

Drillisch APN Internet Einstellungen und Zugangsdaten

Drillisch APN Internet Einstellungen und Zugangsdaten – Drillisch ist bereits seit vielen Jahren als Unternehmen im Mobilfunk-Bereich aktiv, aber bekannt ist diese Unternehmensgruppe nur wenigen Kunden. Das liegt daran, dass Drillisch selten selbst in Erscheinung tritt, sondern die Vermarktung über eine ganze Reihe von Marken durchführt. So gibt es Smartmobil, WinSIM, DeutschlandSIM, Maxxim und andere Namen, die eher bekannt sind. Dahinter steht aber dennoch immer Drillisch. Vergleichbare Konzepte kennt man auch von Mobilcom-Debitel oder Klarmobil, auch dort arbeitet man mit mehreren Marken und mehreren Netzen.

Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

Die Drillisch Online GmbH bietet eine breite Palette innovativer Mobilfunk-Lösungen für Privat- und Firmenkunden. Mit der langjährigen Erfahrung als erfolgreicher Mobilfunk-Service-Provider entwickelt Drillisch Online heute als MVNO (Mobile Virtual Network Operator) flexible und preisführende Tarifmodelle. Somit findet jeder Nutzer den optimalen Tarif und eine große Auswahl aktueller Smartphones im Drillisch Online Marken-Portfolio.

Bei den APN Daten macht es diese große Auswahl für die Verbraucher nicht einfacher. Generall nutzen die Drillisch Marken aktuell die Tarife im O2 Netz und ältere Angebote auch das Vodafone Netz. Das macht es für Nutzer nicht ganz einfach, die korrekten APN Einstellungen zu finden.

In der Regel muss man aber nicht selbst aktiv werden. Drillisch nutzt bei allen Marken die Systeme von O2 und Vodafone und das bedeutet auch, dass die Daten automatisch zugeschickt und installiert werden, wenn die Simkarte von Drillisch in ein neues Gerät eingelegt wird. Dazu kann man auch die automatischen APN Services beider Unternehmen nutzen, um die Einstellungen nochmal neu zu setzen, wenn es Probleme geben sollte. Manuelle Einstellungen für die APN Zugangspunkte muss man daher nur in Ausnahmenfällen vornehmen, wenn alle andere Varianten fehlgeschlagen sind.

Drillisch APN Internet Einstellungen und Zugangsdaten

Alle neueren Tarife bei den Drillisch Marken aus den letzten nutzen das Mobilfunk-Netz von O2/Telefonica und daher sollte man auch diese APN Daten nutzen. Dabei setzten einige Marken auch auf Prepaid Angeboten – wer sich unsicher ist, welche APN die richtigen sind, sollte vorher im Kundenservice nachfragen. Ältere Tarife können auch noch das Vodafone Netz nutzen und auch da gibt es Prepaid Angebote.

Drillisch APN für O2 Netz Tarife

Profilname
o2 Internet
APN (Zugangspunkt)
“internet” (für postpaid) oder “pinternet.interkom.de” (für prepaid)
Proxy
nicht notwendig
Port
nicht notwendig
Benutzername
nicht notwendig
Passwort
nicht notwendig
Server
nicht notwendig
MCC
262
MNC
07
Authentifizierungstyp
PAP
APN type
default,supl (Achtung: alles Kleinbuchstaben)
Verbindungssicherheit
aus
Startseite (Homepage)
https://m.o2online.de

Drillisch APN Einstellungen für das Vodafone Netz

Bezeichnung Einstellungen
ProfilnameVFD2 Web
APN (Zugangspunkt)web.vodafone.de (Vertrag)
event.vodafone.de (Websessions, CallYa, Prepaid)

home.vodafone.de (Vodafone GigaCube)
1. Server (Auch: DNS1 oder Primär-DNS)139.007.030.125
2. Server (Auch: DNS2 oder Sekundär-DNS)139.007.030.126

Hinweis: Wurden die APN Einstellungen manuell angepasst, sollte man auf jeden Fall die Geräte nochmal neu starten. Erst dann kann man sich sicher sein, dass die geänderten APN Zugangspunkte auch korrekt verwendet werden.

Die Drillisch Marken im Überblick

So hinterlegt man die APN Daten bei Android und iOS

Die Einstellungen für Handys und Smartphones sind unterschiedlich, je nachdem, welches Betriebssystem man nutzt. APN werden unter Android anders hinterlegt als die APN auf iOS Geräten wie iPhone oder iPad. Die APN Daten sind zwar gleich, aber die Menüführung und auch die Unterpunkte bei den Einstellungen sind anders und man muss sich daher bei einem Wechsel umgewöhnen.

Das Problem gibt es nicht, wenn man die APN Zugangspunkte automatisch setzen lässt. Dann ermittelt der Anbieter das Gerät und passt die automatische Konfiguration direkt darauf an.

HINWEIS: Man sollte die APN Einstellungen nur ändern, wenn es Probleme mit dem Internet gibt und die Zugangspunkte nicht zum eigenen Handy-Netz passen. In allen anderen Fällen kann man an dieser Stelle mehr kaputt machen als reparieren und im Zweifel ist es auch immer besser, zuerst die automatische APN Konfiguration zu nutzen und nur wenn diese nicht funktioniert die Daten manuell einzugeben.

Weitere APN Einstellungen für O2 Netz Anbieter

Klarmobil APN Daten und Internet Einstellungen

Klarmobil APN Daten und Internet Einstellungen – Klarmobil gehört zur Unternehmensgruppe von Freenet bzw. Mobilcom-Debitel und bietet ein komplettes Portfolio aus Tarifen, Prepaid Sim, Datenprodukten und Allnet Flat. Das Unternehmen betreibt dabei kein eigenes Handy-Netz, sondern nutzt und mietet die Mobilfunk-Netze anderer Anbieter. Dabei setzt Klarmobil auf alle Anbieter, die es derzeit am Markt gibt, wobei die aktuellen Tarife nur in den Mobilfunk-Netze von Telekom und Vodafone angesiedelt sind (D-Netz Qualität). Ältere Tarife können aber noch das O2 Netz nutzen.

Kunden haben bei Klarmobil daher eine Auswahl aus verschiedenen Netzen. Für die Zugangsdaten für das mobile Internet bedeutet dies aber auch, dass man unterschiedliche APN nutzt, je nachdem welchen Tarif in welchem Netz man gewählt hat. Es kann auch passieren, dass man bei einem Tarifwechsel das Handy-Netz wechselt und dann neue APN Einstellungen braucht. Bei älteren Tarifen kann es sein, dass die noch die O2 APN sind, bei den neueren Angebote findet man immer entweder die APN Einstellungen von Vodafone oder die APN Zugangspunkte der Telekom.

Wie bei anderen Anbieter auch muss man bei Klarmobil an sich nicht selbst aktiv werden. Die korrekten APN Einstellungen für das jeweilige Netz werden direkt von Netzbetreiber zugeschickt und in der Regel auch automatisch eingerichtet. Wenn alles gut läuft kann man also direkt mit den Handys und Smartphones los surfen, ohne nochmal manuell Einstellungen vornehmen zu müssen. Per Hand muss man nur eingreifen, wenn die automatischen Einrichtung schief gegangen ist und man danach weiterhin keinen Zugriff auf das mobile Internet hat.

Die APN Einstellungen gelten dabei für alle Netzbereiche und man kann damit auch LTE nutzen. 5G steht bisher noch nicht bei Klarmobil zur Verfügung, aber auch dafür werden keine separaten APN Internet Einstellungen notwendig sein.

Klarmobil APN Daten für das Telekom Netz

 Telekom
APNinternet.telekom
NameTelekom
Nutzernamet-mobile
Passworttm
AuthentifizierungstypPAP
APN Typdefault,supl

Klarmobil APN Daten für das Vodafone Netz

Man kann bei Probleme auch zuerst die automatische Konfiguration bei Vodafone nutzen. Diese haben wir unten bei den Einstellungsmöglichkeiten verlinkt.

Bezeichnung Einstellungen
ProfilnameVFD2 Web
APN (Zugangspunkt)web.vodafone.de (Vertrag)
event.vodafone.de (Websessions, CallYa, Prepaid)

home.vodafone.de (Vodafone GigaCube)
1. Server (Auch: DNS1 oder Primär-DNS)139.007.030.125
2. Server (Auch: DNS2 oder Sekundär-DNS)139.007.030.126

Klarmobil APN für das O2/Telefonica Netz

Bevor man selbst aktiv wird, kann man sich auch über die automatische Einstellungen von O2 die APN Daten nochmal zuschicken lassen. Wie das funktioniert haben wir nachfolgend im Bereich “automatische Einstellungen” verlinkt.

Profilname
o2 Internet
APN (Zugangspunkt)
“internet” (für postpaid) oder “pinternet.interkom.de” (für prepaid)
Proxy
nicht notwendig
Port
nicht notwendig
Benutzername
nicht notwendig
Passwort
nicht notwendig
Server
nicht notwendig
MCC
262
MNC
07
Authentifizierungstyp
PAP
APN type
default,supl (Achtung: alles Kleinbuchstaben)
Verbindungssicherheit
aus
Startseite (Homepage)
https://m.o2online.de

Hinweis: Klarmobil bietet aktuell keine O2 Handytarife mehr an, aber es gibt noch Alt-Tarife, die das O2 Mobilfunk-Netz nutzen, daher führen wir auch diese APN Einstellungen hier mit auf.

So hinterlegt man die APN Daten bei Android und iOS

Die Einstellungen für Handys und Smartphones sind unterschiedlich, je nachdem, welches Betriebssystem man nutzt. APN werden unter Android anders hinterlegt als die APN auf iOS Geräten wie iPhone oder iPad. Die APN Daten sind zwar gleich, aber die Menüführung und auch die Unterpunkte bei den Einstellungen sind anders und man muss sich daher bei einem Wechsel umgewöhnen.

Das Problem gibt es nicht, wenn man die APN Zugangspunkte automatisch setzen lässt. Dann ermittelt der Anbieter das Gerät und passt die automatische Konfiguration direkt darauf an.

HINWEIS: Man sollte die APN Einstellungen nur ändern, wenn es Probleme mit dem Internet gibt und die Zugangspunkte nicht zum eigenen Handy-Netz passen. In allen anderen Fällen kann man an dieser Stelle mehr kaputt machen als reparieren und im Zweifel ist es auch immer besser, zuerst die automatische APN Konfiguration zu nutzen und nur wenn diese nicht funktioniert die Daten manuell einzugeben.

Mobilcom-Debitel – APN Einstellungen und Internet Daten

Mobilcom-Debitel – APN Einstellungen und Internet Daten – Mobilcom-Debitel ist einer der größten Provider auf dem deutschen Markt und bietet teilweise eigene Tarife an, teilweise werden die Tarife von Telekom, Vodafone und O2 weiter vermarktet (oft mit eigenen Handyangeboten). Das Unternehmen nutzt dabei kein eigenes Netz, sondern setzt auf die Netze de großen Betreiber.

Für die APN Einstellungen bedeutet dies, dass man bei Mobilcom-Debitel nicht einheitliche APN verwendet, sondern die jeweiligen Einstellungen der genutzten Netze. Konkret können also Telekom APN, Vodafone APN oder O2 APN Zugangsdaten zum Einsatz kommen, je nachdem, welches Netz der eigene Handytarif nutzt. Man sollte daher bei APN Probleme vorher klären, welches Handynetz überhaupt im Einsatz ist.

Hinweis: Bei vielen Handytarife und Flat von Mobilcom-Debitel lässt sich bereits aus dem Namen das Netz ablesen. Bei anderen Angeboten (beispielsweise den Green LTE Flat) ist das nicht so einfach, weil unterschiedliche Netze unter gleichem Namen angeboten werden. Hier sollte man vorher prüfen, welches Mobilfunk-Netz genutzt wird und danach die APN Einstellungen setzen.

In der Regel müssen die Mobilcom-Debitel Kunden auch nicht selbst aktiv werden, sondern die APN Daten werden auch bei den Tarifen von MD automatisch gesetzt. Sobald man die Simkarte in ein neues Gerät einlegt, werden die passenden Daten automatisch übermittelt (per OTA SMS) und man kann die Tarife und Flatrates nutzen. Selbst eingreifen müssen die Kunden nur, wenn diese automatische Konfiguration nicht funktioniert hat. Dabei kann man auch die automatische Zusendung von O2 und Vodafone nochmal nutzen, nur die Telekom bietet dies aktuell nicht mehr an. Bei den Mobilcom Debitel Tarife im Telekom Netz muss man bei Problemen also immer selbst neue Daten eingeben.

Mobilcom-Debitel APN Daten im Telekom Netz

 Telekom
APNinternet.telekom
NameTelekom
Nutzernamet-mobile
Passworttm
AuthentifizierungstypPAP
APN Typdefault,supl

Mobilcom-Debitel APN Daten im Vodafone Netz

Bezeichnung Einstellungen
ProfilnameVFD2 Web
APN (Zugangspunkt)web.vodafone.de (Vertrag)
event.vodafone.de (Websessions, CallYa, Prepaid)

home.vodafone.de (Vodafone GigaCube)
1. Server (Auch: DNS1 oder Primär-DNS)139.007.030.125
2. Server (Auch: DNS2 oder Sekundär-DNS)139.007.030.126

Mobilcom-Debitel APN Daten im O2 Netz

Profilname
o2 Internet
APN (Zugangspunkt)
“internet” (für postpaid) oder “pinternet.interkom.de” (für prepaid)
Proxy
nicht notwendig
Port
nicht notwendig
Benutzername
nicht notwendig
Passwort
nicht notwendig
Server
nicht notwendig
MCC
262
MNC
07
Authentifizierungstyp
PAP
APN type
default,supl (Achtung: alles Kleinbuchstaben)
Verbindungssicherheit
aus
Startseite (Homepage)
https://m.o2online.de

Hinweis: Wenn man die APN Einstellung be Mobilcom-Debitel geändert hat, sollte man danach die Geräte neu starten. Nur dann werden die neuen APN Daten korrekt übernommen und genutzt.

So hinterlegt man die APN Daten bei Android und iOS

Die Einstellungen für Handys und Smartphones sind unterschiedlich, je nachdem, welches Betriebssystem man nutzt. APN werden unter Android anders hinterlegt als die APN auf iOS Geräten wie iPhone oder iPad. Die APN Daten sind zwar gleich, aber die Menüführung und auch die Unterpunkte bei den Einstellungen sind anders und man muss sich daher bei einem Wechsel umgewöhnen.

Das Problem gibt es nicht, wenn man die APN Zugangspunkte automatisch setzen lässt. Dann ermittelt der Anbieter das Gerät und passt die automatische Konfiguration direkt darauf an.

HINWEIS: Man sollte die APN Einstellungen nur ändern, wenn es Probleme mit dem Internet gibt und die Zugangspunkte nicht zum eigenen Handy-Netz passen. In allen anderen Fällen kann man an dieser Stelle mehr kaputt machen als reparieren und im Zweifel ist es auch immer besser, zuerst die automatische APN Konfiguration zu nutzen und nur wenn diese nicht funktioniert die Daten manuell einzugeben.

Vodafone Prepaid APN – die Einstellungen für die Callya Prepaid Tarife

Vodafone Prepaid APN – die Einstellungen für die Callya Prepaid Tarife – Vodafone bietet die eigenen Prepaid Tarife unter dem Markennamen Callya an und mittlerweile findet man eine ganze Reihe von Tarifen und Flatrates im Callya-Angebot. Die Prepaid Simkarten werden dabei immer als Freikarten angeboten und das bedeutet, es gibt weder einen Kaufpreis noch Versandkosten bei der Bestellungen. Man kann die Vodafone Prepaid Tarife komplett kostenlos bestellen und Gebühren gibt es erst, wenn man die Tarife nutzt. Dazu setzt Vodafone mit den Callya Flex und Callya Digital Angeboten auf teilweise appbasierte Tarife, die sich in erster Linie per App verwalten lassen und beispielsweise in den Shops gar nicht mehr angeboten werden.

Die Vodafone Prepaid Sim nutzen natürlich das Mobilfunk-Netz von Vodafone und es gibt auch nur diese eine Handy-Netz. Das macht es für die Verbraucher etwas einfacher, denn man braucht nur die APN Daten von Vodafone und diese sind an sich für alle Prepaid Anbieter in diesem Netz gleich. In der Regel muss man als Kunde auch nicht aktiv werden, auch bei den Prepaid Angeboten werden die APN Daten automatisch per OTA SMS zugestellt und eingerichtet, sobald man die Callya Sim zum ersten Mal in ein neues Handy oder Smartphones einlegt.

Das Unternehmen schreibt selbst zur Vorgehensweise:

Hast Du Dein Smartphone von Vodafone? Dann ist Dein Smartphone so voreingestellt, dass Du problemlos im Internet surfen kannst. Geht das nicht, nutz bitte unseren Handy-Konfigurator.

Oder geh auf unsere Geräte-Anleitungen. Dort findest Du Anleitungen und Videos zu vielen Smartphones, Surfsticks & Tablets.

Du kennst Dich mit Deinem Gerät aus? Dann kannst Du Deine Internet-Einstellungen auch manuell ändern. Wähl zunächst aus, wo Du Deine Einstellungen ändern möchtest. Benutzername und Passwort brauchst Du dafür nicht.

Vodafone bietet auch die Möglichkeit, die Einstellungen nochmal automatisch neu zu setzen. Das geht über den erwähnten Handy Konfigurator. Dieser kann kostenfrei (und mehrfach) genutzt werden und funktioniert auch für andere Anbieter im Vodafone D2 Netz. Man findet ihr hier:

Callya: die Vodafone Prepaid APN Einstellungen

Alle Callya Angebote sind dabei Prepaid Karten, auch die neueren Callya Digital und Callya Flex Angebote. Man muss also immer die Prepaid APN Daten für das Vodafone Netz nutzen, sonst wird eventuell nicht richtig abgerechnet oder es gibt keinen Internet-Zugang. Unabhängig davon gelten die APN Daten dann aber für alle Netzbereiche. Man kann mit diesen APN Einstellungen also sowohl 3G als auch 4G/LTE nutzen und falls 5G für die Vodafone Prepaid Sim freigeschalten wird, gelten die Einstellungen auch für das Vodafone 5G Mobilfunk-Netz.

Bezeichnung Einstellungen
ProfilnameVFD2 Web
APN (Zugangspunkt)web.vodafone.de (Vertrag)
event.vodafone.de (Websessions, CallYa, Prepaid)

home.vodafone.de (Vodafone GigaCube)
1. Server (Auch: DNS1 oder Primär-DNS)139.007.030.125
2. Server (Auch: DNS2 oder Sekundär-DNS)139.007.030.126

Hinweis: Wurden die APN Zugangsdaten für das mobile Internet manuell geändert, sollte danach auf jeden Fall das Handy neu gestartet werden. Nur dann werden die neuen Daten korrekt geladen und genutzt, ohne Neustart kann es passieren, dass weiter die bisherigen APN verwendet werden.

So hinterlegt man die APN Daten bei Android und iOS

Die Einstellungen für Handys und Smartphones sind unterschiedlich, je nachdem, welches Betriebssystem man nutzt. APN werden unter Android anders hinterlegt als die APN auf iOS Geräten wie iPhone oder iPad. Die APN Daten sind zwar gleich, aber die Menüführung und auch die Unterpunkte bei den Einstellungen sind anders und man muss sich daher bei einem Wechsel umgewöhnen.

Das Problem gibt es nicht, wenn man die APN Zugangspunkte automatisch setzen lässt. Dann ermittelt der Anbieter das Gerät und passt die automatische Konfiguration direkt darauf an.

HINWEIS: Man sollte die APN Einstellungen nur ändern, wenn es Probleme mit dem Internet gibt und die Zugangspunkte nicht zum eigenen Handy-Netz passen. In allen anderen Fällen kann man an dieser Stelle mehr kaputt machen als reparieren und im Zweifel ist es auch immer besser, zuerst die automatische APN Konfiguration zu nutzen und nur wenn diese nicht funktioniert die Daten manuell einzugeben.

Weiter Anbieter mit Vodafone APN

Otelo APN Daten und Einstellungen

Otelo APN Daten und Einstellungen – Otelo ist ein Tochterunternehmen von Vodafone und bietet Handytarife, Prepaid Karten und auch Datenangebote daher natürlich im Mobilfunk-Netz von Vodafone an. Dazu gibt es auch viele Handyangebote (in der Regel mit Vertrag) und diese Deals findet man oft auch bei Providern und Drittanbieter. Am genutzten Handy-Netz ändert das aber nichts – egal wo man die Angebote von Otelo bucht, dahinter steht immer das Mobilfunk-Netz von D2 Vodafone.

Otelo nutzt daher auch bei den APN Einstellungen die Vodafone Zugangspunkte und daher muss man sich kaum umgewöhnen, wenn man von Vodafone zu den Otelo Tarifen wechselt oder umgekehrt. Die APN werden dabei automatisch gesetzt, wenn man die Otelo Sim zum ersten Mal in die Handys einsetzt. Dann konfiguriert Otelo die Smartphones automatisch per OTA SMS. Das Unternehmen schreibt in den eigenen FAQ selbst dazu:

Dein Smartphone ist i. d. R. so vorkonfiguriert, dass du ohne eine manuelle Einstellung direkt im Internet surfen kannst.

Hast du trotzdem keine Internetverbindung, stelle sicher, dass an deinem Smartphone die mobilen Daten aktiviert sind und überprüfe deinen Zugangspunkt (APN) im Menüpunkt „Einstellungen“. Dieser sollte eingestellt sein auf: web.vodafone.de

Kannst du trotz richtig eingestelltem Zugangspunkt (APN) nicht im Internet surfen, wende dich bitte an dein otelo-Team. Du erreichst uns täglich von 7 bis 23 Uhr per Telefon unter 0172 12 433 33 (es gilt der Preis deines Anbieters für Anrufe zu otelo im deutschen Vodafone-Netz), per Kontaktformular oder per E-Mail an kontakt@otelo.de.

In der Regel muss man bei Otelo also nicht selbst aktiv werden. Das ist nur notwendig, wenn die automatische Konfiguration fehlschlägt und es danach immer noch kein mobiles Internet gibt.

Otelo APN Daten und Einstellungen

Die APN Daten von Otelo unterscheiden sich zwischen Prepaid und Postpaid. Man sollte also wissen, welche Abrechnungsform man nutzt um die korrekten APN Daten zu hinterlegen. Ansonsten gibt es aber keine Unterschiede: mit den jeweiligen APN kann man sowohl 3G, LTE/4G und auch 5G nutzen, wobei 5G aber bisher bei Otelo noch nicht angeboten wird.

Hinweis: Im Prepaid Bereich setzt die automatische Einstellungen die APN Daten auf data.otelo.de, in den FAQ ist aber der web.vodafone.de Zugangspunkt erwähnt. Nach unserer Erfahrung funktionieren beide Angaben, falls es aber Probleme mit dem mobilen Internet gibt, sollte man den jeweils anderen APN Punkt probieren. Das betrifft aber nur die Otelo Prepaid Tarife.

Bezeichnung Einstellungen
ProfilnameVFD2 Web
APN (Zugangspunkt)web.vodafone.de (Vertrag)
event.vodafone.de (Websessions, CallYa, Prepaid)

home.vodafone.de (Vodafone GigaCube)
1. Server (Auch: DNS1 oder Primär-DNS)139.007.030.125
2. Server (Auch: DNS2 oder Sekundär-DNS)139.007.030.126

So hinterlegt man die APN Daten bei Android und iOS

Die Einstellungen für Handys und Smartphones sind unterschiedlich, je nachdem, welches Betriebssystem man nutzt. APN werden unter Android anders hinterlegt als die APN auf iOS Geräten wie iPhone oder iPad. Die APN Daten sind zwar gleich, aber die Menüführung und auch die Unterpunkte bei den Einstellungen sind anders und man muss sich daher bei einem Wechsel umgewöhnen.

Das Problem gibt es nicht, wenn man die APN Zugangspunkte automatisch setzen lässt. Dann ermittelt der Anbieter das Gerät und passt die automatische Konfiguration direkt darauf an.

HINWEIS: Man sollte die APN Einstellungen nur ändern, wenn es Probleme mit dem Internet gibt und die Zugangspunkte nicht zum eigenen Handy-Netz passen. In allen anderen Fällen kann man an dieser Stelle mehr kaputt machen als reparieren und im Zweifel ist es auch immer besser, zuerst die automatische APN Konfiguration zu nutzen und nur wenn diese nicht funktioniert die Daten manuell einzugeben.

Weiter Anbieter mit Vodafone APN

1&1 APN Daten und Einstellungen

1&1 APN Daten und Einstellungen – 1&1 bietet seit vielen Jahre eigenen Allnet Flat an und nutzt dafür die Kapazitäten von verschiedenen Partner. Das Unternehmen hat kein eigenes Mobilfunk-Netz, sondern bietet die Tarife und Flatrates je nach Tarif in den Netze von Vodafone oder in den Netzen von O2/Telefonica an. Nur Telekom Tarife findet man aktuell bei 1&1 nicht.

Für die APN Einstellungen ist es wichtig zu wissen, welchen Tarif man nutzt, denn danach entscheidet sich, welche APN Einstellungen man nutzen muss. In dieser Hinsicht ist 1&1 etwas komplizierter aufgebaut als andere Mobilfunk-Anbieter, bei denen es nur ein Handynetz gibt. Aber auch bei 1&1 gilt, dass die Angebote in der Regel automatisch konfiguriert werden. Sobald man die Simkarte von 1&1 zum ersten Mal in ein Handy oder Smartphone einlegt, wird eine OTA SMS mit den korrekten Einstellungen für APN Zugangspunkte zugeschickt (jeweils passend zum Netz). In den Fall müssen Kunden nicht viel machen.

1&1 schreibt in den FAQ selbst dazu:

Bei der ersten Inbetriebnahme Ihres mobilen Endgeräts, wird dieses in der Regel automatisch eingerichtet. Bei Verwendung einer 1&1 SIM-Karte ist es notwendig, die Karte einzulegen. Können Sie nach der Inbetriebnahme keine Internetverbindung herstellen oder SMS versenden, richten Sie diese Funktionen manuell ein.

Manuell muss man nur eingreifen, wenn nach der automatischen Einrichtung der APN Daten das mobile Internet nach wie vor nicht funktioniert. Dann ist es sinnvoll, die APN Daten zu prüfen und eventuell auch zu korrigieren.

Tipp: die automatischen Konfigurations-Tools von Vodafone und O2/Telefonica gelten auch für die jeweiligen Tarifen von 1&1. Man kann darüber versuchen, die APN Einstellungen nochmal automatisch setzen zu lassen.

1&1 APN Daten und Einstellungen für das O2 Telefonica Netz

Profilname
o2 Internet
APN (Zugangspunkt)
“internet” (für postpaid) oder “pinternet.interkom.de” (für prepaid)
Proxy
nicht notwendig
Port
nicht notwendig
Benutzername
nicht notwendig
Passwort
nicht notwendig
Server
nicht notwendig
MCC
262
MNC
07
Authentifizierungstyp
PAP
APN type
default,supl (Achtung: alles Kleinbuchstaben)
Verbindungssicherheit
aus
Startseite (Homepage)
https://m.o2online.de

1&1 APN Daten und Einstellungen für das Vodafone Netz

Bezeichnung Einstellungen
ProfilnameVFD2 Web
APN (Zugangspunkt)web.vodafone.de (Vertrag)
event.vodafone.de (Websessions, CallYa, Prepaid)

home.vodafone.de (Vodafone GigaCube)
1. Server (Auch: DNS1 oder Primär-DNS)139.007.030.125
2. Server (Auch: DNS2 oder Sekundär-DNS)139.007.030.126

Hinweis: Unabhängig davon, welches Netz man nutzt, werden neue APN Daten erst dann korrekt übernommen, wenn man das Handy nach der Neueingabe nochmal neu gestartet hat. Erst dann werden die neuen APN Zugangspunkte genutzt.

So hinterlegt man die APN Daten bei Android und iOS

Die Einstellungen für Handys und Smartphones sind unterschiedlich, je nachdem, welches Betriebssystem man nutzt. APN werden unter Android anders hinterlegt als die APN auf iOS Geräten wie iPhone oder iPad. Die APN Daten sind zwar gleich, aber die Menüführung und auch die Unterpunkte bei den Einstellungen sind anders und man muss sich daher bei einem Wechsel umgewöhnen.

Das Problem gibt es nicht, wenn man die APN Zugangspunkte automatisch setzen lässt. Dann ermittelt der Anbieter das Gerät und passt die automatische Konfiguration direkt darauf an.

HINWEIS: Man sollte die APN Einstellungen nur ändern, wenn es Probleme mit dem Internet gibt und die Zugangspunkte nicht zum eigenen Handy-Netz passen. In allen anderen Fällen kann man an dieser Stelle mehr kaputt machen als reparieren und im Zweifel ist es auch immer besser, zuerst die automatische APN Konfiguration zu nutzen und nur wenn diese nicht funktioniert die Daten manuell einzugeben.

Weiter Anbieter mit Vodafone APN

Weitere APN Einstellungen für O2 Netz Anbieter

Vodafone APN Einstellungen und Zugangspunkte

Vodafone APN Einstellungen und Zugangspunkte – Vodafone bietet mittlerweile das drittgrößte Mobilfunk-Netz in Deutschland und man findet in diesem Handynetz sowohl die originalen Vodafone Handytarife als auch die Angebote und Flatrates von Drittanbietern und Prepaid Discountern. Das Unternehmen bietet mittlerweile auch 5G Tarife an, auch wenn diese neue Technik bisher nur für die eigenen Tarife direkt von Vodafone freigeschaltet ist.

Im Bereich der APN Einstellungen gibt es keine größeren Überraschungen. Das Unternehmen arbeitet mit den bekannten APN Zugangssystemen und das bedeutet man braucht APN Daten für den mobilen Internet-Zugang. Diese sind in der Regel automatisch eingerichtet, wenn man die Vodafone Simkarte zum ersten Mal in ein Handy einlegt. Auch bei den eSIM Tarifen des Unternehmens erfolgt diese automatisch. Als Vodafone Kunde muss man also om Normalfall gar nicht aktiv werden. Das gilt auch für Drittanbieter im Vodafone Netz – die Einstellungen für APN und Zugangspunkte werden automatisch gesetzt.

Das Unternehmen schreibt selbst zur Vorgehensweise:

Hast Du Dein Smartphone von Vodafone? Dann ist Dein Smartphone so voreingestellt, dass Du problemlos im Internet surfen kannst. Geht das nicht, nutz bitte unseren Handy-Konfigurator.

Oder geh auf unsere Geräte-Anleitungen. Dort findest Du Anleitungen und Videos zu vielen Smartphones, Surfsticks & Tablets.

Du kennst Dich mit Deinem Gerät aus? Dann kannst Du Deine Internet-Einstellungen auch manuell ändern. Wähl zunächst aus, wo Du Deine Einstellungen ändern möchtest. Benutzername und Passwort brauchst Du dafür nicht.

Vodafone bietet auch die Möglichkeit, die Einstellungen nochmal automatisch neu zu setzen. Das geht über den erwähnten Handy Konfigurator. Dieser kann kostenfrei (und mehrfach) genutzt werden und funktioniert auch für andere Anbieter im Vodafone D2 Netz. Man findet ihr hier:

Vodafone APN Einstellungen

Vodafone verwendet im Vergleich zu den Telekom APN mehrere APN, aber auch hier macht man es den Kunden recht einfach, denn diese APN Einstellungen nicht nur für die originalen Tarife von Vodafone, sondern auch für alle Drittanbieter im Vodafone Netz. Auch die Prepaid Discounter und Drittanbieter (beispielsweise auch die Tochtermarke Otelo) nutzen diese APN und man muss nur die richtige Abrechnung nutzen (Prepaid/Postpaid oder Homespot) nutzen. Das is sehr übersichtlich und macht auch den Wechsel im Vodafone Netz einfacher.

Bezeichnung Einstellungen
ProfilnameVFD2 Web
APN (Zugangspunkt)web.vodafone.de (Vertrag)
event.vodafone.de (Websessions, CallYa, Prepaid)

home.vodafone.de (Vodafone GigaCube)
1. Server (Auch: DNS1 oder Primär-DNS)139.007.030.125
2. Server (Auch: DNS2 oder Sekundär-DNS)139.007.030.126

Die DNS Daten braucht man meistens nicht zu ändern. Bei Problemen sollte man aber dennoch prüfen, ob sie korrekt sind.

Hinweis: Wenn die Einstellungen zu den APN Zugangsdaten geändert wurden, sollte danach auf jeden Fall das Handy oder Smartphone neu gestartet werden. Ansonsten kann es sein, dass weiter die alten Daten verwendet werden. Mit einem Neustart werden aber in jedem Fall die aktualisierten APN genutzt.

So hinterlegt man die APN Daten bei Android und iOS

Die Einstellungen für Handys und Smartphones sind unterschiedlich, je nachdem, welches Betriebssystem man nutzt. APN werden unter Android anders hinterlegt als die APN auf iOS Geräten wie iPhone oder iPad. Die APN Daten sind zwar gleich, aber die Menüführung und auch die Unterpunkte bei den Einstellungen sind anders und man muss sich daher bei einem Wechsel umgewöhnen.

Das Problem gibt es nicht, wenn man die APN Zugangspunkte automatisch setzen lässt. Dann ermittelt der Anbieter das Gerät und passt die automatische Konfiguration direkt darauf an.

HINWEIS: Man sollte die APN Einstellungen nur ändern, wenn es Probleme mit dem Internet gibt und die Zugangspunkte nicht zum eigenen Handy-Netz passen. In allen anderen Fällen kann man an dieser Stelle mehr kaputt machen als reparieren und im Zweifel ist es auch immer besser, zuerst die automatische APN Konfiguration zu nutzen und nur wenn diese nicht funktioniert die Daten manuell einzugeben.

Weiter Anbieter mit Vodafone APN