Klarmobil APN Daten und Internet Einstellungen

Klarmobil APN Daten und Internet Einstellungen – Klarmobil gehört zur Unternehmensgruppe von Freenet bzw. Mobilcom-Debitel und bietet ein komplettes Portfolio aus Tarifen, Prepaid Sim, Datenprodukten und Allnet Flat. Das Unternehmen betreibt dabei kein eigenes Handy-Netz, sondern nutzt und mietet die Mobilfunk-Netze anderer Anbieter. Dabei setzt Klarmobil auf alle Anbieter, die es derzeit am Markt gibt, wobei die aktuellen Tarife nur in den Mobilfunk-Netze von Telekom und Vodafone angesiedelt sind (D-Netz Qualität). Ältere Tarife können aber noch das O2 Netz nutzen.

Kunden haben bei Klarmobil daher eine Auswahl aus verschiedenen Netzen. Für die Zugangsdaten für das mobile Internet bedeutet dies aber auch, dass man unterschiedliche APN nutzt, je nachdem welchen Tarif in welchem Netz man gewählt hat. Es kann auch passieren, dass man bei einem Tarifwechsel das Handy-Netz wechselt und dann neue APN Einstellungen braucht. Bei älteren Tarifen kann es sein, dass die noch die O2 APN sind, bei den neueren Angebote findet man immer entweder die APN Einstellungen von Vodafone oder die APN Zugangspunkte der Telekom.

Wie bei anderen Anbieter auch muss man bei Klarmobil an sich nicht selbst aktiv werden. Die korrekten APN Einstellungen für das jeweilige Netz werden direkt von Netzbetreiber zugeschickt und in der Regel auch automatisch eingerichtet. Wenn alles gut läuft kann man also direkt mit den Handys und Smartphones los surfen, ohne nochmal manuell Einstellungen vornehmen zu müssen. Per Hand muss man nur eingreifen, wenn die automatischen Einrichtung schief gegangen ist und man danach weiterhin keinen Zugriff auf das mobile Internet hat.

Die APN Einstellungen gelten dabei für alle Netzbereiche und man kann damit auch LTE nutzen. 5G steht bisher noch nicht bei Klarmobil zur Verfügung, aber auch dafür werden keine separaten APN Internet Einstellungen notwendig sein.

Klarmobil APN Daten für das Telekom Netz

 Telekom
APNinternet.telekom
NameTelekom
Nutzernamet-mobile
Passworttm
AuthentifizierungstypPAP
APN Typdefault,supl

Klarmobil APN Daten für das Vodafone Netz

Man kann bei Probleme auch zuerst die automatische Konfiguration bei Vodafone nutzen. Diese haben wir unten bei den Einstellungsmöglichkeiten verlinkt.

Bezeichnung Einstellungen
ProfilnameVFD2 Web
APN (Zugangspunkt)web.vodafone.de (Vertrag)
event.vodafone.de (Websessions, CallYa, Prepaid)

home.vodafone.de (Vodafone GigaCube)
1. Server (Auch: DNS1 oder Primär-DNS)139.007.030.125
2. Server (Auch: DNS2 oder Sekundär-DNS)139.007.030.126

Klarmobil APN für das O2/Telefonica Netz

Bevor man selbst aktiv wird, kann man sich auch über die automatische Einstellungen von O2 die APN Daten nochmal zuschicken lassen. Wie das funktioniert haben wir nachfolgend im Bereich “automatische Einstellungen” verlinkt.

Profilname
o2 Internet
APN (Zugangspunkt)
“internet” (für postpaid) oder “pinternet.interkom.de” (für prepaid)
Proxy
nicht notwendig
Port
nicht notwendig
Benutzername
nicht notwendig
Passwort
nicht notwendig
Server
nicht notwendig
MCC
262
MNC
07
Authentifizierungstyp
PAP
APN type
default,supl (Achtung: alles Kleinbuchstaben)
Verbindungssicherheit
aus
Startseite (Homepage)
https://m.o2online.de

Hinweis: Klarmobil bietet aktuell keine O2 Handytarife mehr an, aber es gibt noch Alt-Tarife, die das O2 Mobilfunk-Netz nutzen, daher führen wir auch diese APN Einstellungen hier mit auf.

So hinterlegt man die APN Daten bei Android und iOS

Die Einstellungen für Handys und Smartphones sind unterschiedlich, je nachdem, welches Betriebssystem man nutzt. APN werden unter Android anders hinterlegt als die APN auf iOS Geräten wie iPhone oder iPad. Die APN Daten sind zwar gleich, aber die Menüführung und auch die Unterpunkte bei den Einstellungen sind anders und man muss sich daher bei einem Wechsel umgewöhnen.

Das Problem gibt es nicht, wenn man die APN Zugangspunkte automatisch setzen lässt. Dann ermittelt der Anbieter das Gerät und passt die automatische Konfiguration direkt darauf an.

HINWEIS: Man sollte die APN Einstellungen nur ändern, wenn es Probleme mit dem Internet gibt und die Zugangspunkte nicht zum eigenen Handy-Netz passen. In allen anderen Fällen kann man an dieser Stelle mehr kaputt machen als reparieren und im Zweifel ist es auch immer besser, zuerst die automatische APN Konfiguration zu nutzen und nur wenn diese nicht funktioniert die Daten manuell einzugeben.